Nachgefragt bei Stefanie Minter von InVision

Welche Position nehmen Sie im Unternehmen ein? Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Mein Name ist Stefanie Minter und ich bin seit 2008 bei InVision als HR Specialist tätig. Ich unterstütze unsere Teams dabei, die Besten der Besten zu finden und natürlich langfristig an uns zu binden. 

Was können IT-Bewerber von Ihrem Unternehmen erwarten? Was sind die Besonderheiten Ihrer Unternehmenskultur?

Wir sind anders. Bei uns arbeiten alle Teams selbständig, ohne Hierarchien. Man hat keinen Vorgesetzten, der einen kontrolliert oder antreibt. Unsere Teammitglieder entscheiden eigenständig, wie die Aufgaben verteilt und erledigt werden. Es gibt keine Verwaltung der Arbeitszeiten oder Urlaubstage, auch keine Titel oder Job Profile wie in traditionellen Organisationen.


job Invision, IT-job, jobs IT, digital gardenDer Digital Garden bei  InVision 

Wie heben Sie sich im Recruiting und der Betreuung von IT-Bewerbern von anderen Unternehmen ab?

Zunächst einmal sind wir sehr schnell. Eine Bewerbung wird innerhalb weniger Tage gelesen und qualifiziert beantwortet. Wir suchen nach Menschen die für das Brennen, was sie tun, und dabei bewerten wir nicht nur den Lebenslauf. Unser Auswahlprozess beinhaltet mindestens ein Gespräch mit Kollegen aus dem entsprechenden Team sowie einen Schnuppertag. Dabei legen wir großen Wert auf Denk- und Arbeitsweise des Kandidaten, da zu diesem Zeitpunkt die technischen Fertigkeiten bereits bekannt sind. Uns motivieren Neugier und Lernbereitschaft und diese suchen wir auch in den Bewerbern. Ist der Kandidat eingestellt, kommt er direkt in eines der Teams und arbeitet so vom ersten Tag an aktiv mit. Im Pairing mit verschiedenen erfahrenen Kollegen lernt er den Code und unsere Art zu arbeiten kennen. Er nimmt direkt an allen Diskussionen teil und so dauert es wenige Wochen, bis jemand seinen vollwertigen Beitrag leisten kann.

Spielen Social Media-Kanäle für Sie im Recruiting-Prozess eine Rolle? Wenn ja, welche?

Wir sind natürlich auch auf allen Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter, Truffls und Co. zu finden. Allerdings haben wir festgestellt, dass über diese Plattformen eher unverbindlicher Kontakt hergestellt oder mal etwas nachgesehen wird, während die Bewerber die klassischen Recruiting-Plattformen.


job Invision, IT-job, jobs IT, hafenblickHafenblick bei InVision

Gibt es für Ihre IT-Mitarbeiter spezielle Weiterbildungsprogramme und nicht-monetäre Anreize? Welche?

Wir haben eine eigene Gastroküche mit zwei festangestellten Köchen, unsere #Invisionchefs. Sie sorgen jeden Tag dafür, dass es uns kulinarisch an nichts mangelt. Desweiteren versuchen wir die Umwelt ein klein wenig besser zu machen indem wir die ÖPNV-Tickets für den Weg ins Büro erstatten. Weiterbildung wird auch bei uns natürlich groß geschrieben, wobei es bei uns keinen Weiterbildungskatalog im klassischen Sinne gibt. Auch hier setzen wir auf die Selbständigkeit und den nötigen Wissensdurst der Mitarbeiter. Jeder kann Kongresse, Barcamps und Conventions besuchen oder auch einfach Bücher auf Firmenkosten kaufen (und während der Arbeitszeit lesen!), um sich weiterzubilden. Solange es annähernd mit der Arbeit zu tun hat, bezahlen wir diese Rechnungen am allerliebsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*