Nachgefragt bei Verena Kuhlmann, appcom interactive GmbH

Welche Position nehmen Sie im Unternehmen ein? Bitte stellen Sie sich kurz vor.

Als HR Managerin betreue ich gemeinsam mit meiner Kollegin alle
personalrelevanten Themen für die appcom interactive GmbH sowie
das Partnerunternehmen appcom marketing GmbH.

 

Was können IT-Bewerber von Ihrem Unternehmen erwarten? Was sind die Besonderheiten Ihrer Unternehmenskultur?


Wer bei der appcom arbeitet, geht keinem klassischen Standardjob
nach. Wir brennen für Neues, experimentieren mit aktuellen Tools,
Programmiersprachen und Technologien und suchen einzigartige Persönlichkeiten, die hungrig nach Wissen sind. Unser dynamisches Team hat jeden Tag aufs Neue Spaß an der Arbeit und steht ganz klar im Fokus
unserer Unternehmenskultur. Wer sich uns anschließt, genießt viele
Freiheiten mit Raum für Kreativität und eigene Ideen und kann sich als
Experte auf seinem persönlichen Fachgebiet voll entfalten.

Wie heben Sie sich im Recruiting und der Betreuung von IT-Bewerbern von anderen Unternehmen ab?

Natürlich suchen auch wir die besten Entwickler mit tiefgehenden
Skills und qualitativer Berufserfahrung – trotzdem ist Expertise bei uns
lange nicht alles. Wissen kann man aufbauen, den Team-Fit nicht.
Aus diesem Grund setzen wir allem voran auf Teamplayer, die Lust und Motivation haben, sich bei uns zum professionellen Experten zu
entwickeln.

Spielen Social Media-Kanäle für Sie im Recruiting-Prozess eine Rolle? Wenn ja, welche?

Wir versuchen, unseren Spirit und die besondere Unternehmenskultur
über unsere Social Media-Kanäle wie Instagram, Facebook und
Twitter nach außen sichtbar zu machen und so Talente und
potenzielle Bewerber auf uns aufmerksam zu machen. Natürlich sind
wir zusätzlich auch auf Portalen wie Xing, Linkedin und kununu
vertreten.

Gibt es für Ihre IT-Mitarbeiter spezielle Weiterbildungsprogramme und nicht-monetäre Anreize? Welche?

Wir setzen bei der appcom voll auf individuelle Weiterbildung und
Karriereplanung. Das heißt, unsere Mitarbeiter haben ein Kontingent
an Weiterbildungstagen, die sie aktiv für interessante Kurse,
Fortbildungen oder Veranstaltungen nutzen können. Außerdem haben
wir seit einem Jahr unseren +1-Tag eingeführt: Jeden Freitag haben
die Mitarbeiter Zeit, sich fernab von Kundenprojekten mit Themen zu
beschäftigen, die sie fachlich und/oder persönlich weiterbringen und
an eigenen Ideen und basteln. Dies führt nicht nur zu zufriedenen
Mitarbeitern, sondern auch zu immer neuen Impulsen und zu stetigem
Aufbau von Expertenwissen innerhalb unseres Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*